Menu

GUTE WERKE – BÖSE TATEN:

15. Oktober 2015 - RECHTFERTIGUNG - HEILIGUNG

DATENLINK: Tatsache 07

GOOGLE + TATSACHE 07

Tatsache 07_Seite_01  Tatsache 07_Seite_06  Tatsache 07_Seite_12

Unsere guten Werke sind nicht der Grund unserer Erlösung. Unsere Bösen Taten sind nicht der Grund dass wir das Ewige Leben verlieren. 

Manche Christen leiten daraus ab: Wenn uns gute Werke nicht erlösen können, sind sie offenbar nicht so wichtig.Und wenn wir nicht deshalb verloren gehen, weil wir Böses getan haben, kann es nicht so schlimm sein, wenn man Unrecht tut. Aber das ist ein Missverständnis. Denn die Tatsache  handelt nicht von der Bedeutung oder dem Sinn guter Werke (mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt), sondern von dem Grund und der Methode unserer Erlösung. Gute Taten sind eben nicht der Grund, sondern das Ergebnis der Errettung von Sünde. Und was ist der Grund unserer Erlösung? Paulus wiederholte es immer wieder, dass es nicht unsere guten Werke sind. In Römer 3,20 schrieb er: „Kein Mensch wird jemals vor Gott bestehen, indem er die Gebote erfüllt” (Galater 2,16).

Es ist Jesus, der uns erlöst, wie auch Petrus betonte: „Nur Jesus kann den Menschen Rettung bringen. Nichts und niemand sonst auf der ganzen Welt rettet sie.” (Apostelgeschichte  4,12 ) 

Und in keinem anderen ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.

 

Share This: