Menu

KENNE ICH MEIN HERZ?

12. Februar 2019 - ANDACHTEN, CHRISTUS IN MIR, ERWECKUNG, GRUNDLAGEN DES GLAUBENS, PREDIGTEN

IST MEIN HERZ „EIN ZENTRUM“ DER „LIEBE GOTTES“?

Römer 5,5: Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.

Auf dem Lamm ruht meine Seele

Auf dem Lamm ruht meine Seele, betet voll Bewunderung an. Alle, alle meine Sünden hat sein Blut hinweg getan.

Ruhe fand hier mein Gewissen, denn sein Blut – o reicher Quell – hat von allen meinen Sünden / mich gewaschen rein und hell.

Und mit tiefer Ruh im Herzen / geh ich hier durch Kampf und Leid; ewge Ruhe find ich droben / in des Lammes Herrlichkeit.

Dort wird ihn mein Auge sehen, dessen Lieb mich hier erquickt, dessen Treue mich geleitet, dessen Gnad mich reich beglückt.

Dort besingt des Lammes Liebe / seine teuer erkaufte Schar, bringt in Zions seiger Ruhe / ihm ein ewiges Loblied dar.

Text: Julius Anton von Poseck 1856

Melodie: Wilhelm Brockhaus 1861

KENNE ICH MEIN HERZ WIRKLICH?

Herr, regiere in meinem Herzen.
Du hast es erkauft unter Schmerzen.
Wenn ich mich dein Eigen nenne,
ich das auch im Herz bekenne. 

Und erkenne ich meine Sünden nicht,
so bitte ich dich um noch mehr Licht.
Wenn ich dann die Sünden erkenne,
dass ich mich ganz von ihnen trenne. 

Ich bitte dich um die Gnade der Reue,
auf dass sich dein Geist erfreue.
Sollte sich auch Satan beschweren,
lass mich Busse tun, zu dir umzukehren.

Denn es wird sich auf ewig lohnen,
kannst du allein in meinem Herzen wohnen.
So darf ich Gemeinschaft mit dir haben,
darf mich erfreuen an deinen Gaben.
Auf das ich deine Wege lehre.
Mir zum Segen, dir zur Ehre.

 Andreas Schomburg

http://www.christliche-themen.de/?pg=12144

http://jose-online.eu/server/swf/pj/pj_004.html

Share This: