Menu

DIE KLEINE PALME – STÄRKENDE LAST:

24. September 2018 - ANDACHTEN, GRUNDLAGEN DES GLAUBENS, PREDIGTEN

DIE KLEINE PALME – STÄRKENDE LAST:

„PDF DATENLINK – HERUNTERLADEN:

DIE KLEINE PALME – STÄRKENDE LAST

 

PFINGSTJUBEL – O HERRLICHER RETTER 246

 

 

MATTHÄUS 11,28 – 30:  WAS IST DAS JOCH UND DIE LAST JESU?

 

28 Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

29 Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.

30 Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.

 

BK – BIBELKOMMENTAR – EGW BAND 5: DAS EVANGELIUM NACH JOHANNES

CHRISTI „JOCH“SCHEUERT NIE WUND“ SEITE 262:

 

(MATTHÄUS 16,24; LUKAS 9,23)

Eine sinnbildliche Darstellung der Unterordnung unter Gottes Willen

 

Wir sollen das Joch Christi tragen, auf dass wir völlig eins mit ihm werden. „Nehmet auf euch mein Joch“, sagt er. Gehorcht meinen Forderungen! Diese Forderungen jedoch können in direktem Gegensatz zu Willen und Absicht des Menschen stehen. Was soll dann getan werden? Höre, was Gott sagt: „Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.“ Joch und Kreuz versinnbilden ein und dasselbe — die Übergabe des Willens an Gott. Das Tragen des Jochs vereint den begrenzten Menschen zur Gemeinschaft mit dem so sehr geliebten Sohn Gottes. Das Tragen des Kreuzes schneidet das Ich aus der Seele heraus und versetzt den Menschen in die Lage, die Lasten Christi tragen zu lernen. Wir können Christus nicht nachfolgen, ohne sein Joch zu tragen, ohne das Kreuz aufzuheben und es ihm nachzutragen. Wenn unser Wille nicht mit den göttlichen Forderungen übereinstimmt, sollten wir unsere Neigungen verleugnen, unsere Lieblingswünsche aufgeben und in Christi Fußstapfen treten. …

{BK 262.3; 5BC.1090.8}

 

PFINGSTJUBEL – DIE GNADE DES HERRN 321

 

TWITTER ERNST BAYER

GOOGLE + ERNST BAYER 02

GOOGLE + ERNST BAYER 01

 

 

 

 

Share This: