Menu

CHRISTUS U GERECHTIGKEIT

5. Oktober 2015 - GLAUBE UND WERKE

DATENLINK: GLAUBE UND WERKE 03

GOOGLE + CHRISTUS UNSERE GERECHTIGKEIT

GLAUBE UND WERKE 03_Seite_01  GLAUBE UND WERKE 03_Seite_02  GLAUBE UND WERKE 03_Seite_03

„Wenn wir unsere Sünden bekennen, ist [Gott] treu und
gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt
von jeder Ungerechtigkeit.“ 1.Johannes 1,9 ( ELBERFELDER ÜBERSETZUNG)

Gott verlangt von uns, dass wir unsere Sünden bekennen und unsere Herzen vor ihm demütigen. Zugleich sollen wir uns aber auf ihn als liebevollen Vater verlassen, der niemanden aufgeben wird, der sein Vertrauen auf ihn setzt.

Viele von uns „wandeln … im Schauen“ „und nicht … im Glauben“ (2.Korinther 5,7) verdreht. Wir glauben die Dinge, die wir sehen, aber die wertvollen Verheißungen, die Gott uns
in seinem Wort gegeben hat, schätzen wir nicht. Wir können Gott nicht entschiedener entehren, indem wir seinen Worten misstrauen und uns fragen, ob er es ernst mit uns meint oder uns täuscht.

Share This: